09/03/09

Ich habe 9 geniale Tage verbracht. Die Museum waren sehr interessant, die netten Führer, das gemütlich

Jungendhaus, die entzückende Deutschen , die eindrucksvoll Besuchen. Wir haben unsere Professoren geöffnet

(vor allem Herr Barbier ! ). Ich bin in meinem Träum noch und ich glaube, dass mein Kopf in Deutschland

geblieben ist. (wie die Tasche von Yohann !). Ich denke, dass Bergen den ganzen Rest gesagt hat !

Ein große « Danke schön » an Frau Mollière für diese Reise aber auch in mein Kameraden, Herr Barbier (und

seine Scherze), Frau Perrier (und ihre russischen Lieder), Frau Ferrand (und ihr Babyfoot), Frau Reverdy, Herr

Faure und Herr Broise für dem Blog.

Mélanie

Tags : ,